Aktivität, Innovationen, Engagement und unternehmerisches Handel sollen gefördert werden.

So freuen sich viele also auf die Nutzung und Unterstützung Ihres unternehmerischen Tuns durch Förderung in Form von Förderprogrammen.

Und da gibt es so viel. Europäische Programme, nationale und regionale Programme. Wer sich auf die Suche begibt, findet eine Vielzahl an Informationen. Ehrlicherweise sind die häufig entweder sehr, sehr vereinfachend – oder schlichtweg erschlagend.

Einige Programme – vor allem den EU-Programmen und Ausschreibungen sind mit einer ganzen Menge Aufwand verbunden. Nicht nur bei Antragstellung, sondern auch während der Umsetzungsphase und auch im Nachgang.

Abschrecken lassen sollten sich Unternehmer und Unternehmerinnen jedoch bitte nicht. Es ist wichtig, dass Fördermittel dahin kommen, wo sie gebraucht werden und nicht “nur” bei denen verbleiben, die bereits Erfahrung haben, bzw. auf entsprechende Organisationsstrukturen zurückgreifen können.

Gerade steht uns einen neue EU-Förderperiode ins Haus und damit auch neue Programme.

Eine Empfehlung: Sprechen Sie gerne Ihre regionale Wirtschaftsförderung an, welche Programme es gibt. Und schauen Sie sich auf der Website der BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – um, dort gibt es unter dem Bereich “Wirtschaftsförderung” gute Informationen zum Thema Beratungsförderung, Förderung von Messebeteiligung und weitere.

Natürlich freuen auch wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.